Sportcoaching

"The game with yourself is often tougher than the battle against any opponent."
– Die Tennisspielerin Lindsay Davenport über die Bedeutung des mentalen Bereichs im Sport.

Erfolge im Spitzensport aber auch im Breitensport basieren grundsätzlich auf körperlicher Fitness und einem effizienten Training. Trotz aller Anstrengung im Wettkampf berichten Sportler immer wieder von einem Zustand "wie in Trance" – alles erscheint leicht und machbar. Man ist eins mit seinem Körper und kann seine eigenen Grenzen überschreiten.

Marcel Reiser in Aktion

Mountainbiker Marcel Reiser: „Mentales Training bringt mich weiter nach vorne!“

Diesen Zustand beschreiben wir im Sportcoaching als Flow, als Gefühl des Fließens. So wie Sie Ihre Muskel oder Konzentrationsfähigkeit trainieren, genauso können Sie auch Ihre mentale Stärke wahrnehmen, trainieren und schließlich im Wettkampf, Spiel oder beim Training gewinnbringend einsetzen.

Trainieren Sie viel und haben das Gefühl, Sie kommen nicht weiter?

Hängen Sie oft einem "Fehler" im Spiel nach und können schlecht "abhaken"? Haben Sie das Gefühl, dass Sie nicht das im Spiel oder im Wettkampf herausholen können, was in Ihnen steckt? Oft wird viel trainiert und man hat das Gefühl, man kommt nicht weiter, man findet sein Spie nicht und "steckt" irgendwie fest (Trainingsweltmeister), im Training klappt's ja, warum aber nicht, wenn es darauf ankommt ?

Viele trainieren dann immer mehr und vielleicht auch härter, der Erfolg stelt sich nicht unbedingt ein, aber die Freude und Lockerheit am Spiel, am Sport kann verloren gehen.

Mentale Blockaden

Das Problem liegt jedoch häufig im mentalen Bereich: Blockaden, die es verhindern, dass Leistung gebracht werden kann.

Mentaltraining oder Sporthypnose sind dann angezeigt, wenn sich Fehler oder negative Emotionen wiederholen, wenn immer wieder die gleiche Situation auftritt.

Lösungen können hier durch die Stärkung der mentalen Aufmerksamkeitssteuerung erreicht werden. Mentales Training hilft, komplexe Bewegungsabläufe zu erlernen und weiter zu entwickeln und kann somit das "reale" Training sehr effizient unterstützen.

Wer innerlich schon sein Ziel aufgesucht hat, dem fällt es leichter, sein Ziel optimaler zu erreichen.

Kraft und Energie kommt von Ruhe. Ein zielgerechtes Entspannungstraining hilft, Leistung im richtigen Moment abzurufen und Energie und Kraft zur Verfügung zu haben. Hier lernen die Sportler Selbsthypnose, dass ein Zustand von zielgerichteter Aufmerksamkeit zur Erreichung der angestrebten Ziele eingesetzt werden kann. Diesen Zustand kennt jeder Sportler, wenn "es gut läuft".

In diesem Moment ist Körper und Geist im Gleichschritt, im Gleichklang … Spitzenleistungen werden möglich.

Mein Sportcoaching- und Mentaltraining-Angebot bietet:

  • Mentaltraining zur Steigerung der Leistungsfähigkeit
  • Selbsthypnose zum Abrufen ungenutzter Ressourcen
  • Flow-Zustand trainieren und abrufbar machen
  • Entspannungstechniken als Gegenpol zur Anspannung im Training und Wettkampf

Mentaltraining kommt aber nicht nur im Sport zum Einsatz. Mentale Stärke hilft Ihnen auch folgende Hochleistungssituationen besser zu meistern:

  • Öffentliche Auftritte bei Seminaren und Vorträgen
  • Präsentationen vor großen Gruppen
  • Live-Auftritte als Sänger oder Musiker
  • Lampenfieber vor dem großen Auftritt auf der Bühne

Telefon-Coaching statt Telefon-Joker

Nach einer ersten Auftragsklärung (Um was geht es eigentlich?) persönlich oder per E-Mail kann die Beratung auch rein telefonisch, per Skype, über WhatsApp oder E-Mail erfolgen. Somit kann die Beratung zeit-schonend erfolgen und Fahrzeiten fallen nicht an.

… aus der Presse

Im Kopf zum Sieg. Von Thimm, Katja; Der Spiegel 43/2007

 

  1. Weitere Fragen oder eine erste Abklärung erfolgen telefonisch oder per E-Mail [Kontakt und Impressum]